Nasenarbeit

Kursziel:

Der außergewöhnliche Geruchssinn Ihres Hundes wird speziell geschult und zunutze gemacht.

Wahrnehmungsmeister Hundenase:

Hunde registrieren Gerüche, die für den Menschen längst nicht mehr wahrnehmbar sind. Zudem können sie auch bei einem Potpourri aus Gerüchen enorm viele Riechstoffe differenziert wahrnehmen. Das liegt an der besonderen Physiologie ihrer Nase.

Hundenasen sind – je nach Hunderasse – mit mehr oder weniger als 220 Millionen Riechzellen von Natur aus sehr gut ausgestattet – die menschliche Nase kann dagegen nur mit rund 10 bis 30 Millionen Riechzellen aufwarten. Darüber hinaus wird die Riechleistung von Hunden noch verstärkt, u.a. weil jedes Nasenloch separat, der Hund also „stereo“ riecht, und die Atmungsfrequenz beim intensiven Schnüffeln auf bis zu 300 Mal pro Minute steigt. So werden in Bruchteilen von Sekunden die Informationen aktualisiert, und selbst leicht flüchtige Riechstoffe und winzige Geruchsveränderungen werden wahrgenommen.

Nasenarbeit fördert und fordert die besondere Riechleistung von Hunden.

Hundenasen im Dienst des Menschen:

Durch intensives Training wird die phänomenale Riechleistung von Hunden und ihre Fähigkeit, sich Riechstoffe gut merken zu können, gezielt im Dienst des Menschen genutzt. U.a. um Drogen, Sprengstoff, Elfenbein, Leichen, vermisste oder verschüttete Personen und Tiere aufzuspüren. In der Medizin wird auf das Wunderwerk Hundenase gesetzt, um z.B. Diabetes, Tumore, Epilepsie und die hormonelle Veränderung einer Schwangerschaft anzuzeigen. Und pünktlich zur Trüffelsaison werden an vielen Orten Trüffelhunde eingesetzt, um die wertvollen Köstlichkeiten aufzuspüren.

Nasenarbeit bei Familienhunden:

Auch bei Familienhunden ist Nasenarbeit sehr nützlich, denn Nasentraining erzielt neben spezialisierten Riechfähigkeiten zahlreiche weitere Ergebnisse und Effekte, die sich positiv auf das Zusammenleben von Mensch und Hund auswirken:

  • Nasenarbeit fördert die Beziehung und Bindung zwischen Hund und Mensch,
  • der Hund lernt auf natürliche Weise, dem Menschen gegenüber aufmerksamer zu werden,
  • der Mensch lernt die Körpersprache seines Hundes genau zu erkennen,
  • der Hund darf seine natürliche Veranlagung ausleben,
  • Nasenarbeit ist artgerechte geistige Auslastung,
  • jagdlich motivierte Hunde dürfen ihren Trieb kontrolliert ausleben; sie lernen dabei, nur auf Signal zu „jagen“,
  • reaktive, agressive, hyperaktive Hunde lernen konzentriert zu arbeiten,
  • ängstlichen Hunden wird die Möglichkeit gegeben, über den Sucherfolg mehr Selbstsicherheit zu entwickeln,
  • Nasenarbeit ist auch eine Problemlösungsstrategie für den Hund sowie mentale Stimulation (Nachdenken, Kopfarbeit),
  • Stressabbau und Konditionsaufbau für Mensch und Hund,
  • ältere, kranke, behinderte Hunde können trotz ihrer Einschränkung sinnvoll beschäftigt werden,
  • durch die intensive, ruhige und konzentrierte Arbeit der Nasenarbeit lernen auch sehr aktive Hunde, sich zurück zu nehmen, sich auch im Alltag mehr und einfacher zu kontrollieren und entspannen.

Nasenarbeit ist sehr effektiv:

10 – 15 Minuten Nasenarbeit haben den selben Wert wie 1 Stunde Spaziergang. Der Hund ist danach mental und körperlich ausgelastet, zufrieden und glücklich – und somit auch sein Mensch.

Regelmäßige Kurse:

Basiskurse zu Nasenarbeit biete ich fortlaufend an – Details entnehmen Sie bitte der Rubrik > Termine.